X

 

Mitteilungen vom 6. August


Wochenspruch:

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern. Lukas 12,48

 

Impuls für diese Woche

Vor gut einer Woche haben die Sommerferien nun auch bei uns begonnen. Die Sonne bestrahlt uns mit über 30°C – das perfekte Ferienwetter. Und doch macht uns die Hitze im Alltag zu schaffen. Wir sehnen uns nach einer kühlen Brise, nach etwas Abkühlung. Über uns sehen wir die Segelflieger um die Teck kreisen und manch einer beginnt zu träumen.

Vielleicht hatte Jesaja einen ähnlich heißen Tag erlebt, als er von Gott verspricht: „Die auf den HERRN vertrauen, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.“ (Jesaja 40,31)

Am Boden empfinden wir die warme Luft oft bedrückend. Der Adler nutzt, wie die Segelflieger die Thermik, um Höhe zu gewinnen. Sie trägt ihn. Mit Gottes Hilfe können auch wir getragen werden, über unsere Sorgen und Probleme hinweg.

Selina und Friedemann Graf

 

Aktuelle Informationen:

 

Unsere Gottesdienste:

Sonntag, 9. August

09:50 Uhr      Gottesdienst mit Pfr. Wassermann und einem Sing-Team. Das Opfer ist landesweit für die Diakonie bestimmt. Es werden Projekte vor Ort unterstützt, die Menschen in schwierigen Lagen und Ausgrenzung helfen sollen.

 

Sonntag, 16. August - Israelsonntag

09:50 Uhr      Gottesdienst mit Pfr. Wassermann und einem Sing-Team.

 

Opfer & Spenden

Das Opfer am vergangenen Sonntag betrug € 354,57 für die Jungschararbeit im CVJM. An Spenden erhielten wir 200 € für die Konfirmandenarbeit; 200 € für die Kirchengemeinde; 50 € für Familie Litz und 20 € für die Kirchengemeinde. Vielen Dank für das Opfer und für die Spenden!

 

Hinweise:

Urlaub Mesnerin

Unsere Mesnerin Fr. Keuerleber hat noch Urlaub bis 23. August. Die Vertretung übernimmt Familie Widmann, Tel. 5097111.

 

Anpassung der Corona-Verordnungen für die Gottesdiensten:

In den letzten Wochen wurden erneut einige Anpassungen von Seiten der Landeskirche beschlossen. Hierzu ein kurzer Überblick, wie wir diese vor Ort umsetzen:

Singen im Gottesdienst: Inzwischen ist das Singen im Gottesdienst wieder erlaubt. Um dabei einer möglichen Aerosolbildung und Tröpfcheninfektion vorzubeugen, soll dazu aber die Behelfsmaske aufgesetzt werden. Wir danken für Ihre Rücksichtnahme.

Mitwirkung von Chören: Die Mitwirkung von Chören Blasinstrumenten und Singgruppen ist in kleiner Besetzung nun auch in der Kirche wieder möglich. Es wird hierzu ein ausreichender Abstand zur Gemeinde eingeräumt. Im Freien ist (mit entsprechenden Abständen) auch wieder eine Mitwirkung von Chören in größerer Stärke möglich. 

Abendmahlsfeiern sind nun wieder erlaubt, aber mit strengen Hygieneauflagen verbunden. Daher haben wir beschlossen, vorerst hiermit noch abzuwarten. 

Gottesdienste im Freien: Da sich im Freien mehr Gemeindeglieder einladen lassen und auch das Infektionsrisiko geringer erscheint, versuchen wir ca. 1x mal im Monat einen Gottesdienst im Grünen anzubieten: Der nächste Gottesdienst im Kirchhof findet am 23. August mit Pfarrer Wassermann und unter Mitwirkung des Posaunenchors statt. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche statt.