X

 

Aktuelle Mitteilungen 25.06.


Wochenspruch:

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Lukas 19.10

 

Impuls für diese Woche

Fühlen Sie sich in diesen Corona-Zeiten auch manchmal wie in einer Blase?
Von außen hin und her geschubst, mal mehr, mal weniger?!
Mal sieht man, je nach Lage, klarer oder verschwommen hinaus?!
So muss sich Jona gefühlt haben, als ihn der große Fisch verschlungen hat.
Alles fremd, irgendwie unangenehm.
Und doch - Jona wusste, weshalb ihm dies widerfuhr. Er hatte Gottes Auftrag verweigert.

Doch nachdem die Seeleute ihn auf der Flucht ins Meer warfen, um dieses zu beruhigen, sandte Gott den großen Fisch, der Jona verschluckte. Und in dieser Situation, im Fischbauch, betete Jona zu Gott und dankte IHM für die Rettung. Drei Tage musste nun Jona ausharren und dann befahl der HERR dem Fisch, Jona am Strand auszuspucken und Jona erfüllte seinen Auftrag, nach Ninive zu gehen.
Vielleicht sind diese Monate auch für uns diese Zeit, still zu werden und Gott dafür zu danken, dass wir seine geliebten Kinder sind und uns von IHM ermutigen zu lassen? So werden wir froh "unsere Blase" verlassen zu können, wie Jona den Fischbauch, und unseren Auftrag zu erfüllen.

Mir war in der letzten Zeit Psalm 62,2+3 sehr hilfreich: "Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft. Denn er ist mein Fels, meine Hilfe, mein Schutz, dass ich gewiss nicht fallen werde".
Dieses Vertrauen wünsche ich Ihnen allen auch.
Gerlind Blaschke

 

 

Aktuelle Informationen:

 

Unsere Gottesdienste:

Sonntag, 28. Juni

09:50 Uhr      Gottesdienst mit Pfr. Wassermann und einem kleinen Musik-Team. Das Opfer ist für die Diakonie bestimmt. Es stehen besonders die Hilfen für Menschen im Mittelpunkt, die durch die Corona-Krise in Not gekommen sind.

 

Sonntag, 5. Juli

09:50 Uhr      Gottesdienst mit Taufe und mit Pfr. Wassermann.

 

Opfer & Spenden

Das Opfer am vergangenen Sonntag betrug € 544,20 für den Notfond des Bauernwerkes. An Spenden erhielten wir 100 € für Renovierungsarbeiten an der Kirche; 50 € für die Jugendreferentenstelle und 25 € für Familie Litz. Vielen Dank für das Opfer und für die Spenden.

 

Hinweise:

Diakonie-Sammlung und Opfer am 28. Juni

Mit dem Gemeindebrief wurde Ihnen schon ein Faltblatt zur Woche der Diakonie zugestellt, in dem wesentliche Arbeitsfelder der Diakonischen Beratungsstellen vorgestellt werden, die zur Zeit besonders herausgefordert sind. Dem Faltblatt ist auch ein Überweisungsträger angeheftet, auch das Gottesdienstopfer am 28. Juni ist für die Diakonie bestimmt. Wie immer können Sie eine Spendenbescheinigung erhalten, wenn Sie Ihren vollständigen Namen und Adresse angeben. Vielen Dank für alle Unterstützung in diesem Bereich!

 

Kinderkirche und Kirchenmäuse

Die Verantwortlichen der Kinderkirche und der Kirchenmäuse haben beraten und beschlossen, dass es vorerst beide Angebote noch nicht im Gemeindehaus geben wird.

In der Kinderkirche wird es zum 5.7. wieder ein Online-Angebot geben.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren zum einen die Beschränkung der Teilnehmer in den Räumen durch Maximal-Zahlen, auch die lange Pause für die Kleinen und dass es im Juli wieder Unterbrechungen geben würde durch Gottesdienst im Grünen und den Familiengottesdienst im Gemeindehaus-Garten.

Wir hoffen, dass es nach den Ferien durch mehr Lockerungen gibt und wir die Angebote für die Kinder wieder ohne häufige Unterbrechungen machen können.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Dagmar Widmann oder Bettina Krumm.

 

Tagung der 16. Württembergischen Evangelischen Landessynode von 2. Juli bis 4. Juli 2020

Von Donnerstag, 2. Juli bis Samstag, 4. Juli 2020, findet die Sommertagung der Landessynode in Stuttgart im Hospitalhof statt. Die Tagung wird mit einem Gottesdienst in der Stiftskirche eröffnet.

Ein Schwerpunkt der Tagung ist die aktuelle Situation durch die Corona-Krise; weitere Punkte sind die wissenschaftliche Auswertung der Kirchenwahlen 2019, Themen aus dem Finanzbereich und theologisches Überlegungen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Sterbehilfeund zu medialen Formen von Abendmahlsfeiern. Die Beratungen sind öffentlich. Über die genaue Tagesordnung und den Ablauf der Tagung können Sie sich auch im Internet unter http://www.elk-wue.de/landeskirche/landessynode/informieren

 

Hygiene-Regeln im Gottesdienst

Um die Infektionsgefahr klein zu halten, müssen wir nach wie vor bestimmte Verhaltensregeln beachten. Herzlichen Dank all unseren Gottesdienstbesuchern, dass Sie dies so achtsam und verständnisvoll mittragen!

  • Es werden Sitzplätze in der Kirche ausgewiesen, die dem vorgegebenen Mindestabstand entsprechen. Maximal stehen dabei 100 Sitzplätze zur Verfügung (inzwischen dürfen auch wieder ausgewiesene Plätze auf der Empore benutzt werden). Wenn alle Plätze belegt sind, dürfen wir leider keine weiteren Personen in die Kirche lassen. (Wir würden es natürlich sehr bedauern, falls wir jemand in diesem Fall wieder nachhause schicken müssen)
  • Das Betreten und Verlassen der Kirche muss geordnet erfolgen. Bitte achten Sie auf den Abstand zu anderen Besuchern und die Anweisungen der Ordner.
  • Am Eingang steht Desinfektionsmittel zum Gebrauch bereit
  • Wir bitten die Besucher, einfache Mund- und Nasenschutzmasken mitzubringen und vor allem beim Eintreten und Ausgang zu tragen. Die Masken müssen jedoch nicht während des ganzen Gottesdienstes getragen werden.
  • Gemeinsames Singen ist derzeit leider untersagt, summen oder brummen ist aber erlaubt. Wir versuchen, durch kleine Musikteams für einen schönen musikalischen Rahmen zu sorgen.
  • Zum Schutz der übrigen Teilnehmer, bitten wir Personen mit coronatypischen Krankheitssymptomen, von einem Kirchenbesuch abzusehen, sondern von unserem Online-Angebot Gebrauch zu machen.
  • Wenn Sie sich zu einer Risikogruppe zählen, prüfen Sie zum Selbstschutz, ob ein Besuch des Gottesdienstes ratsam ist, da auch trotz Schutzvorkehrungen ein Restrisiko bestehen bleibt.
  • Bitte beachten Sie, dass wir auch während des Gottesdienstes (sofern es das Wetter es zulässt) die Türen offen halten, um für eine gute Durchlüftung zu sorgen.

 

 

Online-Gottesdienst-Angebot

Weiterhin soll das Angebot des Online-Gottesdienstes bestehen bleiben. Hierzu wird der Gottesdienst in der Marienkirche als Mitschnitt auf unsere Homepage gestellt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser vermutlich erst ab dem späteren Nachmittag oder sogar am nächsten Tag erst dort abrufbar sein wird.

 

„Würfeldienst“ – Die Owener Predigt auch ohne PC daheim anhören

Für Menschen, die nicht in die Kirche kommen können oder wollen, und auch die Predigt nicht am PC anschauen oder anhören können, haben wir mit dem „Würfeldienst“ eine Möglichkeit gefunden, dennoch daran teilzuhaben. Wenn Sie diesen Dienst wünschen oder jemand kennen, für den dies eine Hilfe wäre, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt, Telefon 55382.

 

Informationen aus dem Kirchengemeinderat:

Gemeindehaus-Gebühren:

Die Gebührenordnung für die Anmietung des Gemeindehauses wird derzeit überarbeitet und soll Anfang des Jahres 2021 angepasst werden. Nach Beschlussfassung wird das neue Gebührenmodell veröffentlichen.

 

Termin-Änderungen:

Corona-bedingt wurden Termine rund um die Konfirmation verschoben:

Konfirmation 2020:     20.09.2020

Vorstellung der neuen Konfirmanden:    18.10.2020

Konfirmation 2021:     02.05.2021

 

Video-Technik:

Das Gremium hat sich mit Fragen der Übertragungstechnik befasst. Um den technischen Anforderungen unserer Zeit zu genügen und auch zukünftig technisch flexibel zu sein, wird derzeit eine Videoanlage und Netzwerktechnik in Kirche und Gemeindehaus installiert (Vermutlich wird diese bis zu den Sommerferien einsatzbereit sein). Um zukünftig die Videotechnik, aber auch schon aktuell die Tontechnik oder auch den Videoschnitt betreuen zu können, suchen wir ab sofort technisch versierte Helfer. Ziel ist es ein Technikteam für den Gottesdienst aufzubauen. Bei Interesse bitte bei Pfarrer Wassermann melden: Tel. 55382.