X

 

Kirchenwahl am 1. Advent 2019 - Ummeldung bis 31.5.


Kirchenwahlen am 1. Dezember 2019

Am 1. Advent (1. Dezember) finden in der württembergischen Landeskirche die Kirchenwahlen statt.  Es werden die Kirchengemeinderäte und die Landessynode neu gewählt.

In Owen sind 7 Kirchengemeinderäte zu wählen. Diese leiten zusammen mit dem Pfarrer und dem Kirchenpfleger die Gemeinde. Sie bringen sich mit ihren Fähigkeiten und Gaben ein, übernehmen Verantwortung in verschiedenen Bereichen und können zusammen Gemeinde vor Ort gestalten. Der Kirchengemeinderat beschäftigt sich mit vielerlei Aufgaben. Sie reichen von der Verantwortung für die Gottesdienstordnung, für einladende und weiterführende Gemeindeangebote, die Verwaltung des kirchlichen Haushaltes, Bau und Erhaltung der Gebäude, bis zur Organisation von Veranstaltungen

Die Landessynode ist das Leitungsgremium der württembergischen Landeskirche. Hier wird der Kurs der Kirche auf landeskirchlicher Ebene bestimmt. Die Landessynode ist die gesetzgebende Versammlung der Landeskirche und ähnelt in ihren Aufgaben denen eines Parlaments. Das Gremium setzt sich aus 60 so genannten Laien und 30 Theologinnen und Theologen zusammen. Die Landessynode und tagt in der Regel dreimal pro Jahr. Die Mitglieder der Landessynode werden in Württemberg direkt von den Kirchenmitgliedern für sechs Jahre gewählt.

Aber bevor wir wählen können, brauchen wir Kandidaten für diese wichtigen Ämter!

Vielleicht können Sie sich selber vorstellen zu kandidieren oder Sie haben Vorschläge, wer im Kirchengemeinderat mitwirken könnte. Wir sind dankbar, wenn Menschen aus der Gemeinde mit überlegen, andere ansprechen oder vorschlagen, und das Anliegen der Wahl im Gebet begleiten. Wenn Sie Ideen haben, kommen Sie auf uns vom Kirchengemeinderat zu.

Gewählt werden kann, wer zur Kirchengemeinde gehört, mindestens 18 Jahre alt ist,  und bereit ist, das für das Amt vorgesehene Wahlversprechen abzulegen. Bei der Kirchenwahl dürfen übrigens schon 14-Jährige wählen! Stichtag für das Wahlalter ist der Wahltag: 1. 12. 2019.


Termin für Ummeldungen: 31.5.2019

Die Gemeindeglieder sind am Ort ihres Hauptwohnsitzes oder alleinigen Wohnsitzes wahlberechtigt.

Es gibt aber die Möglichkeit, sich umzumelden, wenn man am Nebenwohnsitz oder in einem anderen Ort sein Wahlrecht ausüben möchte. Dazu muss ein Antrag ausgefüllt werden; der ausgefüllte Antrag muss im Pfarramt bis 31.5.2019 vorliegen.

Wenn Sie sich ummelden möchten, wenden Sie sich an das Gemeindebüro, damit Sie den Antrag erhalten.


Weitere Informationen rund um die Kirchenwahl finden Sie unter www.kirchenwahl.de