X

 

Kirchenwahl am 1. Advent 2019


Kirchenwahlen am 1. Dezember 2019

Am 1. Advent (1. Dezember) finden in der württembergischen Landeskirche die Kirchenwahlen statt.  Es werden die Kirchengemeinderäte und die Landessynode neu gewählt.

In Owen sind 7 Kirchengemeinderäte zu wählen. Diese leiten zusammen mit dem Pfarrer und dem Kirchenpfleger die Gemeinde. Sie bringen sich mit ihren Fähigkeiten und Gaben ein, übernehmen Verantwortung in verschiedenen Bereichen und können zusammen Gemeinde vor Ort gestalten. Der Kirchengemeinderat beschäftigt sich mit vielerlei Aufgaben. Sie reichen von der Verantwortung für die Gottesdienstordnung, für einladende und weiterführende Gemeindeangebote, die Verwaltung des kirchlichen Haushaltes, Bau und Erhaltung der Gebäude, bis zur Organisation von Veranstaltungen

Die Landessynode ist das Leitungsgremium der württembergischen Landeskirche. Hier wird der Kurs der Kirche auf landeskirchlicher Ebene bestimmt. Die Landessynode ist die gesetzgebende Versammlung der Landeskirche und ähnelt in ihren Aufgaben denen eines Parlaments. Das Gremium setzt sich aus 60 so genannten Laien und 30 Theologinnen und Theologen zusammen. Die Landessynode und tagt in der Regel dreimal pro Jahr. Die Mitglieder der Landessynode werden in Württemberg direkt von den Kirchenmitgliedern für sechs Jahre gewählt.


Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung vom 9. Juli  beschlossen, dass für diese Wahl eine Wählerliste angelegt wird, in die alle wahlberechtigten Gemeindeglieder ab dem 14. Lebensjahr aufgenommen werden. 


Wenn Sie mehrere Wohnsitze haben können Sie wählen, in welcher Kirchengemeinde Sie wahlberechtigt sein wollen, da jede Person nur in einer Kirchengemeinde wahlberechtigt sein kann – der Stichtag für die Festlegung ist der 25. Oktober. Bitte nehmen Sie hierfür Kontakt mit dem Pfarramt auf.



Außerdem bitten wir Sie als Gemeindeglieder um die Einreichung von Wahlvorschlägen. Für das Gelingen einer Wahl sind gute Wahlvorschläge entscheidend. Landessynodale und Kirchengemeinderäte übernehmen eine wichtige Verantwortung in der Gemeinde und in der Landeskirche. Nur wer aus der Gemeinde jetzt und bis zum 25. Oktober zur Wahl vorgeschlagen wird, kann gewählt werden. Gewählt werden kann, wer zur Kirchengemeinde gehört, mindestens 18 Jahre alt ist,  und bereit ist, das für das Amt vorgesehene Wahlversprechen abzulegen. Bei der Kirchenwahl dürfen übrigens schon 14-Jährige wählen! Stichtag für das Wahlalter ist der Wahltag: 1. 12. 2019.


Wenn Sie selber bereit sind zu kandidieren melden Sie sich gerne bei einem der aktuellen Kirchengemeinderäte oder im Pfarramt. 


Wir bitten Sie schon heute herzlich: Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme die Bereitschaft und Arbeit derer, die sich aufstellen lassen!



Weitere Informationen rund um die Kirchenwahl finden Sie unter www.kirchenwahl.de