X

 

Hygiene-Regeln in unseren Gottesdiensten


Hygiene-Regeln für unsere Gottesdienste

Die Infektionszahlen gehen zwar erfreulicherweise zurück, aber wir sind trotzdem gehalten, Vorsichtsmaßnahmen bei unseren Gottesdiensten in der Marienkirche einzuhalten. Unser Hygieneschutzkonzept im Detail finden sie hier.

Zu Gottesdiensten im Freien lassen sich deutlich mehr Gemeindeglieder einladen und die Ansteckungsgefahr ist erwiesenermaßen sehr gering. Wir werden daher in den Sommermonaten immer wieder Gottesdienste im Freien im Kirchhof abhalten, sofern es trocken und warm genug ist und wenn es vom Gottesdienstgeschehen her passt.

Wir veröffentlichen die aktuellen Entscheidungen zu den Gottesdiensten kurzfristig auf der Homepage unter > aktuelle Informationen

Es gelten immer noch diese Vorschriften:

Überblick über die wichtigsten Regeln:

  • Personen mit Corona-typischen Krankheitszeichen oder Kontakt zu Erkrankten dürfen nicht teilnehmen
  • Um Infektionsketten nachverfolgen zu können, müssen wir die Kontaktdaten der Besucher erfassen. Bitte bringen Sie Ihre Kontaktdaten (Namen, Adresse, Telefon) mit oder tragen Sie sich am Eingang in eine Liste ein.
  • Die Kirche bitte nur durch den Haupteingang betreten und Hände desinfizieren
  • Während des ganzen Gottesdienstes soll eine medizinische Mund-Nasen-Schutz-Maske getragen werden, also eine Maske der FFP2- oder KN95 Schutzklasse, oder eine OP-Maske. Bitte die Maske auch im Kirchhof noch tragen.
  • Immer ausreichend Abstand (2 m)  zu anderen Besuchern halten
  • Bitte setzen Sie sich nur auf die gekennzeichneten Plätze, die so markiert sind, dass immer genügend Abstand zwischen den Besuchern bleibt. Auf einen „Familienplatz“ darf sich auch eine Einzelperson setzen. 
  • Nur Personen aus einem gemeinsamen Haushalt dürfen sich zusammen an einen Familienplatz setzen.
  • Auf das gemeinsame Singen müssen wir in geschlossenen Räumen leider verzichten.
  • Im Freien ist Gemeindegesang mit Maske erlaubt.
  • Die Kirche bitte durch die Seitentüren und zügig verlassen (damit kein Gegenverkehr entsteht), zuerst die vorderen Reihen
  • In der Heizperiode soll die Heizung kurz vor Beginn des Gottesdienstes ausgeschaltet werden, damit keine starken Luftverwirbelungen entstehen. Daher empfiehlt es sich, etwas wärmere Kleidung zu tragen.


Wir danken Ihnen alle, die Sie diese Regeln beachten und mittragen!

Mit diesen Maßnahmen wollen wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass auch in den kommenden Wochen verlässlich Gottesdienste gefeiert werden können und wir alle Menschen, die an Gottesdiensten teilnehmen, schützen.


Kontaktdaten erfassen bei Gottesdiensten – Zettel mitbringen!

Um in einem Infektionsfall schnell Kontaktpersonen benachrichtigen zu können, müssen wir nun erfassen, wer an Gottesdiensten oder anderen kirchlichen Veranstaltungen teilgenommen hat. Die Kontaktdaten werden nach Datenschutzrichtlinien behandelt und nach 4 Wochen vernichtet.

Wir empfehlen allen Gottesdienstbesuchern, ihre Kontaktdaten (Namen-Anschrift-Telefonnummer) auf einem Zettel mitzubringen und am Eingang abzugeben, damit Sie nicht an der Warteschlange beim Ausfüllen der Teilnehmerliste anstehen müssen.